Das Energiewende-Projekt von NABU und BUND

Das „Dialogforum Energiewende und Naturschutz“ zielt auf eine konstruktive Unterstützung der Energiewende – speziell des Ausbaus der Windenergie, der Freiflächenphotovoltaik und der Verteilnetze. Um den Aus- und Umbau naturverträglich zu ermöglichen, bietet das Dialogforum allen Beteiligten Beratungen, Schulungen und Informationsmaterial.

Das Gemeinschaftsprojekt von BUND und NABU hat im September 2012 seine Arbeit aufgenommen. Im November 2021 bewilligte das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg die Verlängerung des Projekts bis 31. Dezember 2024. Mit der neuen Projektlaufzeit ist das Dialogforum unter dem neuen Namen “Dialogforum Energiewende und Naturschutz” aktiv.

Ihre Ansprechpartner*innen

Yassin

Yassin Cherid

Schwerpunkte: Solarenergie, Windenergie
Yassin.Cherid@bund.net
Telefon: 0711.62 03 06-27

Yassin Cherid entdeckte seine Leidenschaft für den Umwelt- und Klimaschutz während seines Studiums der Volkswirtschaftslehre. Er erkannte schnell, dass eine nachhaltige Ökonomie unweigerlich auf ökologischen Werten basiert. Im Dialogforum möchte er sich nun für einen gesellschaftlichen Wandel und für die so notwendige Energiewende in Baden-Württemberg einsetzen. Dabei gilt es den Naturschutz nicht aus den Augen zu verlieren. Aus diesem Spagat ergeben sich oft emotional aufgeladene Diskussionen. Dieser Herausforderung möchte er sich stellen und freut sich auf spannende Debatten und Begegnungen.

Luca

Luca Bonifer

Schwerpunkte: Windenergie, Energiesysteme
Luca.Bonifer@NABU-BW.de
Telefon: 0711.966 72-57

Luca Bonifer ist in Frankfurt aufgewachsen und hat dort Meteorologie studiert. Anschließend hat es sie für Ihren Master in Erd- und Klimawissenschaften in den Süden Deutschlands verschlagen. Im Dialogforum möchte sie nun ihr Wissen über die Klimakrise dafür einsetzen die Erderwärmung einzugrenzen. Eine tragende Säule ist dabei die Transformation des Energiesystems, die Luca aktiv mitgestalten möchte. Durch ein Trainee-Jahr ist Luca zum NABU gekommen und unterstützt seit dem 01.01.2022 das Dialogforum als Projektmitarbeiterin bei der naturverträglichen Umsetzung der Energiewende.

Pia Schmidt

Pia Schmidt

Schwerpunkte: Solarenergie, Verteilnetze
Pia.Schmidt@NABU-BW.de
Telefon: 0711.966 72-30

Pia Schmidt war als Beraterin in der freien Wirtschaft tätig, bevor sie 2019 zum NABU Baden-Württemberg kam. Beim NABU hat sie sich neben dem Volksbegehren Artenschutz auch beim Dialogforum Landwirtschaft und Naturschutz engagiert. Die Themen Kommunikation und Organisation mit den verschiedensten Akteur*innen ziehen sich wie ein roter Faden durch ihren Lebenslauf, genau wie das Interesse und die Leidenschaft zum Umwelt- und Naturschutz. So war sie bereits vor ihrer Tätigkeit für den NABU ehrenamtlich im Naturschutz aktiv. Um sich für den naturverträglichen Ausbau der Erneuerbaren Energien und Stromnetzen einzusetzen, pendelt sie von Karlsruhe aus in die Landeshauptstadt.

anette_reiber_circle

Annette Reiber

Schwerpunkte: Verteilnetze, Energiesysteme
annette.reiber@bund.net
Telefon: 0711.620 306-25

Aufgewachsen auf der Schwäbischen Alb, lebt Annette Reiber heute mit ihrer Familie mit zwei Kindern in Stuttgart. Nach ihrem Studium der Geografie mit dem Schwerpunkt Ökologie an der Universität Tübingen sowie dem Aufbau “Nachhaltiges Ressourcenmanagement” an der TU München, arbeitete sie von 2005 bis 2011 im Bereich Klima & Energie für Greenpeace Schweiz und den WWF in Zürich. Nun setzt sie sich für den naturverträglichen Ausbau der Erneuerbaren Energien und der Stromnetze in Baden-Württemberg ein.

thomas

Thomas Körner

Schwerpunkt: Windenergie
Thomas.Koerner@NABU-BW.de
Telefon: 07531.921 66-60

Geboren und aufgewachsen im Kreis Ludwigsburg, fand Thomas Körner nach dem Studium der Geografie eine neue Heimat am Bodensee, wo auch seine beiden Töchter aufgewachsen sind. Erste Stationen waren die Stiftung EURONATUR und das Naturschutzzentrum Wollmatinger Ried, ehe er zum politischen Bereich des NABU wechselte, wo er seit 2001 Geschäftsführer des NABU-Bezirksverbandes Donau-Bodensee ist. In dieser Funktion Gesellschafter verschiedener Energieagenturen, Mitglied der Begleitkommission Schweizer Tiefenlager und anderer energiepolitischer Themen, ist er nun als Ergänzung beim Dialogforum für Windkraft und Freiland-PV im Süden des Landes zuständig, wo er seine energiepolitischen Erfahrungen einbringen kann.

missing_circle

Yvonne Herzer

Schwerpunkt: Öffentlichkeitsarbeit und Klimawandelkommunikation
Yvonne.Herzer@bund.net
Telefon: 07151.945 7496

Yvonne Herzer hat Kommunikationswissenschaft im In- und Ausland studiert und bringt rund 20 Jahre Berufspraxis in den Bereichen Projektmanagement, Öffentlichkeitsarbeit und Wissenstransfer aus unterschiedlichen Branchen mit. Im Dialogforum ist sie für die Konzeption und Umsetzung der Öffentlichkeitsarbeit für das Projekt und für die Planung der verschiedenen Veröffentlichungen zuständig. Wichtig ist ihr dabei die verständliche und vor allem zielgruppengerechte Kommunikation der Zusammenhänge von Klimawandel und Energiewende.